wp2d5734c1.png
wp93b8d6a7.png
wpeb5baddf.png
du Brec-logo.png

Die mediterrane, typich südfranzösische Umgebung des Campingplatzes mit ihren sich endlos windenden winzigen Bergsträßchen, die mittelalterlichen Dörfer , mit ihren oft in den letzten Jahren wundervoll restaurierten Kirchen bieten für fast jeder Geschmack anregendes.

Wie wäre es in unsere unmittelbaren Umgebung mit einer kleinen Wanderweg ? Sie gehen hier los über den hunderte von Jahre alten Weg nach Entrevaux, links entlang des Flusses Var, besichtigen die hoch über Entrevaux liegende majestätiche Citadelle, schlenderen durch die sehr alten, engen Gässchen, nehmen auf dem mittelalterlichen Dorfplatz einen Cafe au Lait, oder lassen sich kulinarisch in bodenständigen Restaurants verwöhnen. Der Rückweg zum Camping ist ebenso problemlos und unbeschwerlich wie der Hinweg.

Sehr selten und sehenswert ist die Schlucht des Cians (Gorge du Cians), eine der einprägsamsten Schluchten Frankreichs mit typischem roten Gestein, wie es auch in der benachbarten Daluis Schlucht zu finden ist. Hier kann der Naturfreund sogar noch dem Apollo Schmetterling begegnen.

Die Schucht von Daluis ist von außergewöhnlicher Schönheit, die dem Wanderer jegliche Art von Wanderwegen und dem Wildwasserkanuten/Rafter ein unvergessliches Natur-Erlebnis aus erster Hand beschert. Regelmäßig wird im Sommerhabjahr von der Mariée Brücke (pont de la Mariée) der Nervenkitzel mit dem Bungeejumping - im freien Fall tief hinunter in die Schlucht - auf die Spitze getrieben werden.

Zur Mittelmeerküste (Cote d' Azur) Fährt man weniger als 1 Stunde- die Küstenstrasse Nizza, Cannes und das kleine Fürstentum Monaco mit ihren vielfältigen Sehenswürdigkeiten sind für jeden Südfrankreichreisenden sicher unverzichtbar. Für einen Tagesausflug ist Grasse, die Stadt des Parfüms (La Ville de Parfum) mit den Möglichkeiten zur freien Besichtigung der weltbekannten Parfümerien ein lohnenswertes Ziel. Unterwegs passiert man das herliche Städtchen Vence mit seiner Stimmungsvollen Altstadt. Fast nebenan sollte dann aber St. Paul de Vence, das bekannte, komplett restaurierte Dorf mit seinen unzähligen Kunstgalerien und reizvollem Anbiente, möglichst nicht ,, links liegen gelassen" werden.

wp925009e2.png

wpf5408c48.png

wp5bdd3fda.png

wpc4e540b9.png

wpb95885f7.png

wp7ab2874d.png

wpe5d66e26.png

Entrevaux-01.jpg
Verdon-01.jpg
Champs-01.jpg
CoteAzuur-01.jpg
Entrevaux-02.jpg